USA

The Beautiful South

Nashville, Broadway / © Tennessee Tourism

Eine Reise durch den Süden der USA ist nicht nur für Naturfreunde lohnenswert sondern auch für Musikfans – die Musik ist Ausdruck des Lebensgefühls im Süden. Der Blues, Rock´n Roll, Western und Country Music haben hier ihren Ursprung.

Stationen Ihrer Reise sind unter anderem New Orleans am Mississippi, Memphis, der Geburtsort Elvis Presleys, und das historische Charleston.


Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Flug von Deutschland nach Atlanta. Nach der Begrüßung am Flughafen Fahrt zu Ihrem Hotel.

2. Tag: Atlanta

Am Morgen lernen Sie Atlanta auf einer Stadtrundfahrt näher kennen. Sie sehen u. a. Downtown, den Centennial Park und den Stadtteil Buckhead. Am Nachmittag bleibt Ihnen genügend Zeit, um die Stadt in eigener Regie zu erkunden.

3. Tag: Atlanta – Chattanooga – Nashville

Sie verlassen Atlanta in Richtung Tennessee. Über Chattanooga erreichen Sie Ihr Tagesziel Nashville, die Hauptstadt Tennessees und Zentrum der Musikindustrie. Sie unternehmen eine Orientierungsfahrt durch die Stadt, in der sich alles um Country und Western Music dreht. Abends haben Sie Gelegenheit eine Country und Western Dinner Show zu sehen (fakultativ, nur vor Ort buchbar).

4. Tag: Nashville – Memphis

Sie fahren in eine weitere Hochburg amerikanischer Musik: Memphis. Hier war der legendäre Elvis Presley zu Hause. Sie sehen die Beale Street, die Wiege des Blues und das Herz der Stadt. Selbstverständlich gibt es auch Gelegenheit, Elvis Presley’s Graceland zu besichtigen (fakultativ, nur vor Ort buchbar).

5. Tag: Memphis – Baton Rouge

Die Reise führt heute tiefer in den „alten Süden“ der USA. Sie verlassen Memphis und fahren über Jackson, Hauptstadt Mississippis, nach Baton Rouge, Hauptstadt Louisianas. Unterwegs besuchen Sie eine alte Baumwollplantage.

6. Tag: Baton Rouge – New Orleans

Weiter geht es in südlicher Richtung und entlang des Mississippis auf alten Alleen, vorbei an zahlreichen Plantagen mit ihren stattlichen Herrenhäusern. Sie fahren in die „Bayous“ und unternehmen eine Bootsfahrt durch dieses ökologisch wertvolle Sumpfgebiet mit seiner einzigartigen Flora und Fauna. Anschließend erreichen Sie New Orleans, Louisianas bekannteste Stadt.

7. Tag: New Orleans

Der Tag beginnt mit einem Spaziergang durch das berühmte French Quarter mit seinen gepflegten ehemaligen Stadthäusern der Cajuns. Diese frankophone Volksgruppe sind Nachfahren der einst aus dem Osten Kanadas vertriebenen französischen Siedler. Das French Quarter ist das Amüsierviertel der Stadt mit urigen Kneipen, Voodoo-Shops und unzähligen Restaurants.
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie das Leben in New Orleans auf eigene Faust. Vor Ort haben Sie Gelegenheit zu einem Jazz-Brunch, bei dem eine Fülle von Creole- und Cajun-Spezialitäten begleitet von Jazz-Musik angeboten werden. Nach dem Brunch geht es an Bord eines typischen Riverboats zu einer Fahrt auf dem Mississippi (fakultativ, nur vor Ort buchbar).

8. Tag: New Orleans – Pensacola – Tallahassee

Entlang der Golfküste fahren Sie eine kurze Strecke durch die südlichen Landesteile von Mississippi und Alabama über Mobile in den Sonnenstaat Florida. Sie besuchen Pensacola, die alte Hauptstadt des Bundesstaates, und erreichen am späten Nachmittag Tallahassee, die heutige Hauptstadt. Das Stadtbild mit vielen stattlichen Häusern und gepflegten Gärten ist typisch für die Südstaaten.

9. Tag: Tallahassee – Savannah

Am Morgen fahren Sie weiter Richtung Norden in den Bundesstaat Georgia und nach Savannah, der ältesten Stadt Georgias. Neben Charleston zählt die Stadt zu den besterhaltenen Kolonialstädten am Atlantischen Ozean. Liebevoll restaurierte Häuser und begrünte Plätze in der Altstadt erwarten Sie.

10. Tag: Savannah – Charleston

Sie fahren über den Savannah River in den Bundesstaat South Carolina und erreichen Charleston. Bei einem Bummel durch die Altstadt mit ihren pastellfarbenen Holzhäusern fühlen Sie sich in die Zeit vor dem Bürgerkrieg zurückversetzt, als die Baumwollaristokratie sich hier stolze Anwesen bauen ließ. Anschließend haben Sie Gelegenheit, die historische Baumwollplantage „Boone Hall“ zu besichtigen (fakultativ, nur vor Ort buchbar).

11. Tag: Charleston – Congaree Nationalpark – Atlanta

Sie durchqueren den Bundesstaat South Carolina und besuchen auf dem Weg zurück nach Atlanta den Congaree Nationalpark. Das Gebiet wurde erst 2003 zum Nationalpark erklärt und umfasst den letzten großen Bestand an Hartholz-Wäldern in den USA. Am Nachmittag erreichen Sie den Ausgangsort Ihrer Rundreise, Atlanta.

12. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

13. Tag: Ankunft in Deutschland

...Ende einer erlebnisreichen Reise...

Eingeschlossene Leistungen

  • Flug von Deutschland nach Atlanta und zurück in der Economy Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Alle erforderlichen Transfers vor Ort im klimatisierten Reisebus
  • 11 Übernachtungen in Mittelklassehotels während der Rundreise
  • 11 x Frühstück
  • Rundreise, Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Ausführliche Reiseunterlagen inkl. Reiseführer (Polyglott o. ä.)

Hinweis

Unsere Grundprogramme sind Reisevorschläge. Gerne passen wir die Reiseverläufe Ihren individuellen Wünschen an. Kontaktieren Sie uns: Reise planen

Bitte tragen Sie Namen und Telefonnummer ein – wir rufen Sie zurück!